Warum auch die Unterstützungswelle für Boateng rassistisch ist

zuerst erschienen bei tagesspiegel.de Es ist abenteuerlich, dass Deutschland im Sommer 2016 eine Diskussion über Hautfarbe und Herkunft führt. Politik und Bürgertum erstarren vor dem Gespenst des Rechtspopulismus und lassen sich von fremdenfeindlichen Politikern die Denkmuster diktieren. Einem rassistischen AfD-Vorstand schwirrt im Kopf herum, die Mehrheit der Deutschen wolle nicht neben Fußballweltmeister Jerome Boateng wohnen und überhaupt sei die gesamte Nationalelf „lange nicht mehr deutsch“. Das ist mehr als bloßes Herumtrampeln...

0 0
Warum der Handball jetzt in Social Media investieren sollte

Nach der erfolgreichen Heim-WM 2007 blieb der langfristige Handball-Hype in Deutschland aus. Wird es im Anschluss an den deutschen Titelgewinn bei der EM in Polen anders sein? Helfen könnten unter anderem Social Media. zuerst erschienen bei SPONSORs.de Deutschland ist Handball-Europameister 2016. 13 Millionen sahen in der ARD, wie das DHB-Team die spanische Mannschaft im Finale sensationell an die Wand spielte. Die erreichten 42 Prozent Marktanteil (siehe Grafik unten) sind eine...

0 0
Dein Freund und Follower

Blockupy hat die Kontrolle verloren. Brennende Polizeiautos und verletzte Polizisten zur Eröffnung der neuen Zentrale der Europäischen Zentralbank haben mit legitimer Kritik an deren Politik nichts gemein. Das war kein demokratischer Protest. Gewalt gegen Menschen und Sachen sorgt nicht nur für breites Unverständnis, sondern bei vielen Bürgern vor allem für Angst und Schrecken. Diskutiert wird darüber am Arbeitsplatz, mit Freunden im Café, aber auch in Social Networks. Über 120.000 Mal wurde...

11 0
Mission 2017: DIE GRÜNEN brauchen wieder Mut und Style

von Daniel Mack und Tobias Heyer „Ich liebe meine Frau, nicht meine Partei. Aber gerade jetzt merke ich, wie sehr ich an unserem gemeinsamen Laden hänge, vor allem emotional.“ – Joschka Fischer 8,4 Prozent, keine Regierungsbeteiligung, kleinste Fraktion im Deutschen Bundestag. Das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 der GRÜNEN ist eine Folge von eklatanten Kommunikationsfehlern. Statt der Zukunftsthemen Energiewende, innovative Wirtschaftspolitik, Investitionen in Bildung und Betreuung oder Gleichstellung von Frauen und Lebenspartnerschaften...

23 0
Der SC Paderborn ist ein Provinzclub!

Platz für 15.000 Leute im kleinen schnuckeligen Stadion, keine Millionen-Transfers und dann zu Saisonbeginn gleich den Bundesliga-Dino HSV geschlagen. Und irgendwie es ja auch putzig, dass Anwohner Fußballspiele nach 22 Uhr in Paderborn verhindert haben. Ja, der SC Paderborn kommt aus der Provinz. Nicht weil Paderborn in der Provinz liegt, sondern weil die Verantwortlichen des SC Paderborn provinziell denken. Verständlich, dass einem kleinen Stadion mit wenigen Zuschauern die günstigste Dauerkarte...

4 0
Bundesliga an Polizeikosten zu beteiligen ist falsch

Die Forderung nach einer Beteiligung von Vereinen oder Fans an den Kosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen ist ungerecht, politisch falsch und rechtlich nicht haltbar. Für Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum, insbesondere bei größeren Menschenansammlungen zu sorgen, ist zentrale Aufgabe der Polizei und direkter, wichtiger Ausdruck des staatlichen Gewaltmonopols. Diese Leistung kann man nicht kaufen und sie darf auch nicht käuflich sein. Es ist weder eine Aufgabe, die privatisiert werden...

5 0
BILD, so nicht!

Mit Beschluss vom 23. Juli 2014 hat das Landgericht Köln festgestellt, dass die Berichterstattung der BILD-Zeitung am 11. und 12. Juli 2014 über mich illegal war. BILD hat zu Unrecht, den Eindruck erweckt, ich sei in einen angeblichen „Schwarzfahr-und Fälscher-Skandal“ verwickelt. Die BILD-Zeitung hat Fakten bewusst weggelassen, um nicht nur ein negatives, sondern ein falsches Bild von mir und den Geschehnissen zu zeichnen. Dies führte zusammen mit schlichten Un- und...

0 0
Was vor allem die BILD-Zeitung NICHT berichtet, obwohl ich es ihr mitgeteilt habe

1. Ich bin, nachdem ich den RE von Frankfurt nach Fulda am 27. Juni um 21.26 Uhr, nur knapp bekommen habe, unbestrittener Weise sofort auf den Zugbegleiter zugegangen, um ein Ticket nachzulösen. Es ist also vollkommen klar, dass ich nicht schwarz fahren wollte. Ein Nachlösen war seiner Auskunft nach aber nicht möglich.  Deshalb habe ich die „Strafe“ in Höhe von 40 Euro sofort im Zug beglichen. 2. Damit der Zugbegleiter...

2 0
Was die Deutschen von Neymar lernen können

Zuerst erschienen am 07. Juli 2014 auf Handelsblatt.com. Natürlich hat Ex-DFB-Pressesprecher Harald Stenger recht, wenn er sagt, dass Tore wichtiger sind als Tweets. Dass sich Treffer auf dem Rasen und im Netz nicht ausschließen, zeigt zum Beispiel Brasilien-Star Neymar. Der Seleção-Topstürmer liegt nicht nur in der Torschützenliste relativ mit vorn, sondern ist auch der WM-Spieler mit den meisten Erwähnungen auf Twitter. Social-Web bietet direkten Zugang zu Real-Time-Fans Die kürzlich veröffentlichten Daten...

2 0
Harald Stenger: „Vielleicht wäre es besser, jemand twittert nicht, schießt dafür regelmäßig Tore“

Seine DFB-Pressekonferenzen waren Kult. 2001 wechselte Harald Stenger (63) von der Frankfurter Rundschau als Mediendirektor zum Deutschen Fußball Bund. Unter seiner Führung professionalisierte der Verband seine Medienarbeit. Stenger trug vor allem während der Heim-WM 2006 und 2010 in Südafrika maßgeblich dazu bei, Image und Sympathiewerte der Nationalmannschaft zu verbessern. Trotzdem wurde sein 2012 auslaufender Vertrag vom DFB nicht verlängert. 2013 wurde der Frankfurter mit dem Medienpreis HERBERT-Award in der Kategorie Lebensleistung ausgezeichnet. In den kommenden Wochen...

4 0