Daniel Mack

Vertrauen ist alles

Vertrauen ist alles

Zuerst erschienen in SPONSORs 06/2014 und am 07. Juni 2014 bei der Huffington Post. Sony wirbt mit „leidenschaftlichster Unterhaltung“ für seine eigens zur FIFA WM 2014 konzipierte Kampagne „One Stadium“. Vor allem geht es dem FIFA-Sponsor aber um Kundendaten. Gute Web-Kampagnen funktionieren, ohne den Kunden auszutricksen. Pünktlich vor dem Start der FIFA WM 2014 hat Sony Vertrauen ist alles weiterlesen

Zu wenige Menschen in Deutschland hören oder reden vom Gründen

Zu wenige Menschen in Deutschland hören oder reden vom Gründen

Tame ist die erste Kontextsuchmaschine für Twitter. Der Service liefert auf einen Blick die relevanten Inhalte, Themen und Nutzer aus dem eigenen Twitter-Netzwerk und zu jedem frei wählbaren Suchbegriff.  Tame-Mitgründer Torsten Müller spricht  über Twitter-Echtanalysen, warum Deutschland trotz 160-Zeichen-Kanzlerin in Sachen 140-Zeichen noch Nachholbedarf hat, wie ein Start-up sich von der ersten Idee bis zum Zu wenige Menschen in Deutschland hören oder reden vom Gründen weiterlesen

Nahrungsergänzungsmittel: für den Kopf oder den Körper?

Nahrungsergänzungsmittel: für den Kopf oder den Körper?

Evi Sachenbacher-Stehle wollte nicht dopen. „Ich kann mir überhaupt nicht erklären, wie es zu der positiven Probe gekommen ist“, schrieb die bei den Olympischen Winterspielen in Sochi positiv-gestesteten Biathletin auf ihrer mittlerweile abgeschalteten Facebook-Seite. Die 33 Jahre alte Langlauf-Olympiasiegerin von 2002 und 2010 hatte eingeräumt, dass sie ein Nahrungsergänzungsmittel im Vertrauen auf Aussagen eines persönlichen Beraters Nahrungsergänzungsmittel: für den Kopf oder den Körper? weiterlesen

Deutschlands Olympiamannschaft auf Twitter in Sochi

Deutschlands Olympiamannschaft auf Twitter in Sochi

Wirklich ausgeprägt ist das Interesse der deutschen Wintersportler an der 140-Zeichen-Kommunikation nicht. Nur 33 der 153, also gerade 21% der deutschen Winterolympioniken twitterten in Sochi. Vor den Spielen kamen sie auf zusammen auf 68.399 Follower, am Tag der Schlussfeier kommen die 33 Athleten immerhin auf fast 100.000 Follower.

Tilo Jung: „Der Staat darf sich seine Beobachter nicht zurechtstutzen“

Tilo Jung: „Der Staat darf sich seine Beobachter nicht zurechtstutzen“

Du kommst hier nicht rein! Für Blogger ist der Bundestag wohl die härteste Tür Deutschlands. Blogger werden ausgesperrt. Tilo Jung (28) produziert mit seinem „jung & naiv“-Team Politikerinterviews für seinen Youtube-Kanal und den Fernsehsender joiz. Der Pressestelle des Deutschen Bundestags ist das  egal. Für die ist Jung kein Journalist. Einen Jahresausweis für Pressevertreter im Bundestag soll er nicht bekommen. Tilo Jung über Journalisten Tilo Jung: „Der Staat darf sich seine Beobachter nicht zurechtstutzen“ weiterlesen

Offizielle deutsche Olympia-App: Macht der DOSB Daten zu Gold?

Offizielle deutsche Olympia-App: Macht der DOSB Daten zu Gold?

Laufen, springen, klicken, posten. Twitter und Facebook sind im Sport en vogue. Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch twittert noch kurz vor dem Abflug nach Sochi ein gemeinsames Foto mit Alpin-Kollegin Viktoria Rebensburg an ihre 46.000 Follower und Slalom-Ass Felix Neureuther postet auf Facebook ein Video und wünscht allen Sportlern viel Erfolg bei Olympia. So nah konnten Fans ihren Offizielle deutsche Olympia-App: Macht der DOSB Daten zu Gold? weiterlesen

Dragoslav Stepanović: Kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit einem schwulen Fußballer wirbt

Dragoslav Stepanović: Kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit einem schwulen Fußballer wirbt

Nach dem ersten Teil über die Bundesliga im internationalen Vergleich und Berater ohne Connections spricht Dragoslav Stepanović (65) im zweiten Teil des Interviews über Veränderungen der Fansszene, gestiegene Kosten für Polizeieinsätze und schwule Fußballer. In der Vergangenen Saison besuchten im Schnitt 42.500 Fans ein Bundesligaspiel, 1991/92 waren es im Schnitt keine 25.000 Zuschauer. Was hat sich verändert? Die Dragoslav Stepanović: Kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit einem schwulen Fußballer wirbt weiterlesen

Dragoslav Stepanović: „Ich würde gerne Nationaltrainer werden“

Dragoslav Stepanović: „Ich würde gerne Nationaltrainer werden“

Er ist eine interessante Persönlichkeit der Bundesliga-Geschichte. Dragoslav Stepanović (65) war einer der weltbesten Außenverteidiger und spielte im Abschiedsspiel von Pelé, ist den meisten Fans aber durch seinen Spruch „Lebbe geht weider“ und die verlorene Meisterschaft von Eintracht Frankfurt 1991/92 bekannt.  Dragoslav Stepanović spricht im Interview mit mir über seinen Wunsch Nationaltrainer zu werden, die Bundesliga Dragoslav Stepanović: „Ich würde gerne Nationaltrainer werden“ weiterlesen

Schwarz, grün, digital

Schwarz, grün, digital

Netzpolitik im schwarz-grünen Koalitionsvertrag in Hessen Netzpolitik ist Zukunftspolitik. Hessen muss – wie jedes andere Bundesland auch – ein ureigenes Interesse daran haben, die in seinen Möglichkeiten stehenden wichtigen Grundlagen für die Gestaltung des digitalen Wandels zu legen. Mit dem von mir verfassten Konzeptpapier Digitales Hessen, liefern die GRÜNEN als einzige hessische Fraktion konkrete Handlungsvorschläge. Schwarz, grün, digital weiterlesen

Schwarz-Grün in Hessen

Schwarz-Grün in Hessen

„Nichts ausschließen bedeutet nicht inhaltliche Beliebigkeit. Es bedeutet, dass wir vor der Wahl versprechen, dass wir alles tun werden, um die Inhalte umzusetzen , für die die Leute uns gewählt haben.“ – Tarek Al-Wazir, Oktober 2009 Diese Koalition hat sich wohl kaum einer gewünscht. Die einen wollten die CDU oder Schwarz-Gelb, die anderen DIE GRÜNEN Schwarz-Grün in Hessen weiterlesen