Joachim Gauck: Netzgemeinde gehört zur Bürgergesellschaft

„Auch Teile der Netzgemeinde gehören zur aktiven Bürgergesellschaft und ergänzen die parlamentarische Demokratie.“ Joachim Gauck, 23. März 2012

Auch Engagement und Protest in der digitalen Sphäre gehören inzwischen untrennbar zur politischen Kultur Deutschlands. Der neu gewählte Bundespräsident Joachim Gauck stellt in seiner ersten Grundsatzrede klar, dass Bürgerinnen und Bürger auch online einen wichtigen Beitrag zur Demokratie leisten. Damit tritt er ausdrücklich den immer noch von Zeit zu Zeit geäußerten Befürchtungen entgegen, Digitalität bedrohe die Grundlagen unserer Gesellschaft. Ich hoffe, dass der Bundespräsident auch in seiner weiteren Amtszeit eine offene und positive Haltung zur Bürgergesellschaft im Netz vertreten wird. Ich wünsche ihm viel Erfolg und ein gutes Gelingen.

Ein Kommentar

  1. Fabian Budde says:

    Ich finde das hat Herr gauck richtig formuliert auch die Netzgemeinde gehört huete zur Bürgergesellschaft

Kommentieren