Zwischenruf: Tanzverbot

In Hessen sind in diesem Jahr auch am 1. April Tanzveranstaltungen verboten, obwohl der (Grün-) Donnerstag kein Feiertag ist. Warum? Ich kann es mir nicht erklären. Diffus schwirrt in der politischen Landschaft herum, auch vor Karfreitag müsse sich schon einmal vorsorglich auf die „Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung“ um Ostern vorbereitet werden. In Zwischenruf: Tanzverbot weiterlesen

Antrag: GRÜNE Main-Kinzig – In der Mitte der Gesellschaft

Antrag an die Kreismitgliederversammlung (KMV) / dem Kreisparteitag von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Main-Kinzig am 11. März 2010 in Maintal. GRÜNE MKK: In der Mitte der Gesellschaft Ökonomie und Ökologie verbinden – Bildung und Lebenschancen gerecht verteilen – Armut und Ausgrenzung überwinden Die Volksparteien sind geschwächt Die ehemals das deutsche Parteiensystem dominierenden Parteien CDU/CSU Antrag: GRÜNE Main-Kinzig – In der Mitte der Gesellschaft weiterlesen

Government 2.0: Web 2.0 in kommunalen Verwaltungen

Der Begriff Web 2.0 steht für das Mitmach-Internet, ein Internet bei dem man nicht nur Konsument ist, sondern auch Produzent von Inhalten, wo in Echtzeit kommuniziert und sich in sozialen Netzwerken vernetzt oder gemeinsam Wissen zusammengetragen wird. Das Web 2.0 hat in den Alltag vieler Menschen Einzug gehalten, es ist ein Massenphänomen, das alle Bereiche Government 2.0: Web 2.0 in kommunalen Verwaltungen weiterlesen

Kommunalpolitik ohne Lagerdenken

Mein Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau vom 04. Februar 2010 zum 30. Geburtstag der Grünen im Main-Kinzig-Kreis. 30 Jahre nach der Gründung der GRÜNEN ist Deutschland grün wie nie zuvor. Grüne Ideen und Ziele, nachhaltiges Wirtschaften, Selbstbestimmung und Chancengerechtigkeit sind genau so wie der Wunsch nach einer gerechteren Gesellschaft in der Mitte einer modernen Gesellschaft Kommunalpolitik ohne Lagerdenken weiterlesen

Rede: “Mit Inhalten, ohne Lager in die Zukunft”

Foto: by @mathiaswagner Mit unserem sehr früh gestellten Antrag GRO-02 „GRÜN neu denken!“ haben wir innerhalb der Partei eine Diskussion gestartet, weitere Anträge gleicher Richtung („GRÜN als inhaltlich führende Kraft der linken Mitte“ von Tarek Al-Wazir, „Jenseits der Lager – Grün ist, was zählt!“ von Dieter Janecek sowie „GRÜN muss wachsen – Jetzt den grünen Rede: “Mit Inhalten, ohne Lager in die Zukunft” weiterlesen

ANTRAG: GRÜN NEU DENKEN!

Antrag an den Bundesparteitag von Bündnis 90/DIE GRÜNEN vom 24. bis 25. Oktober 2009 in Rostock Antragsstellerinnen und Antragssteller: Daniel Mack (KV Main-Kinzig), Thomas Gutmann (KV Frankfurt), Henrik Neumann (KV Frankfurt), Evelin Schönhut-Keil (KV Kassel-Stadt), Gerda Weigel-Greilich (KV Gießen), Janina Steinkrüger (KV Frankfurt), Ingrid Borretty (KV Offenbach-Land), Linda Heitmann (KV Hamburg-Altona), Lars Brücher (KV Hamburg-Altona), ANTRAG: GRÜN NEU DENKEN! weiterlesen

Wege aus der Krise: Twitter-Debatte zum nachlesen

Von 16 bis 17 Uhr habe ich zusammen mit Kristina Köhler (CDU), Frank Steibli (SPD) und Lasse Becker (FDP) Über „Wege aus der Krise“ diskutiert. Das Orginalprotokoll der interessanten Diskussion ist in der Twitter Suche über den Hashtag #wege nachzulesen. Für Nicht-Twitter-Expterten ist das folgende Protokoll leichter zu verfolgen. Vielen Dank an Christian Jung & Wege aus der Krise: Twitter-Debatte zum nachlesen weiterlesen

Horst Schlämmer: Wie viel Show verträgt Politik?

Hajo Schumacher spricht Klartext: „Horst Schlämmer ist eigentlich kein Politiker, das Land und die Bürger sind ihm egal.“ Hörst Schlämmer war lustig! Als Hape Kerkeling die Kunstfigur entwickelte und sie langsam in der Fernsehunterhaltung Platz nahm war der Spaß noch okay. Heute ist Horst Schlämmer nicht mehr lustig. Die Figur hat sich nicht weiterentwickelt und Horst Schlämmer: Wie viel Show verträgt Politik? weiterlesen

Grün-Gelb + X: Können GRÜNE und FDP für Aufbruch Dynamik sorgen?

Grün-Gelb + X: Können GRÜNE und FDP für Aufbruch Dynamik sorgen?

Der Erfolg der Grünen bei der Europawahl und den Kommunalwahlen am 07. Juni zeigt: Die Grünen sind eine moderne Großstadtpartei. In Heidelberg, Darmstadt, Freiburg und Stuttgart sind die Grünen stärkste Kraft geworden. In Frankfurt, München Hamburg und Berlin sind sie mit den beiden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD mindestens gleichauf. Wähler: Weg von der Volkspartei Die Grün-Gelb + X: Können GRÜNE und FDP für Aufbruch Dynamik sorgen? weiterlesen