Featured

Warum auch die Unterstützungswelle für Boateng rassistisch ist

Warum auch die Unterstützungswelle für Boateng rassistisch ist

zuerst erschienen bei tagesspiegel.de Es ist abenteuerlich, dass Deutschland im Sommer 2016 eine Diskussion über Hautfarbe und Herkunft führt. Politik und Bürgertum erstarren vor dem Gespenst des Rechtspopulismus und lassen sich von fremdenfeindlichen Politikern die Denkmuster diktieren. Einem rassistischen AfD-Vorstand schwirrt im Kopf herum, die Mehrheit der Deutschen wolle nicht neben Fußballweltmeister Jerome Boateng wohnen Warum auch die Unterstützungswelle für Boateng rassistisch ist weiterlesen

Mission 2017: DIE GRÜNEN brauchen wieder Mut und Style

Mission 2017: DIE GRÜNEN brauchen wieder Mut und Style

von Daniel Mack und Tobias Heyer „Ich liebe meine Frau, nicht meine Partei. Aber gerade jetzt merke ich, wie sehr ich an unserem gemeinsamen Laden hänge, vor allem emotional.“ – Joschka Fischer 8,4 Prozent, keine Regierungsbeteiligung, kleinste Fraktion im Deutschen Bundestag. Das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 der GRÜNEN ist eine Folge von eklatanten Kommunikationsfehlern. Statt der Mission 2017: DIE GRÜNEN brauchen wieder Mut und Style weiterlesen

Der SC Paderborn ist ein Provinzclub!

Der SC Paderborn ist ein Provinzclub!

Platz für 15.000 Leute im kleinen schnuckeligen Stadion, keine Millionen-Transfers und dann zu Saisonbeginn gleich den Bundesliga-Dino HSV geschlagen. Und irgendwie es ja auch putzig, dass Anwohner Fußballspiele nach 22 Uhr in Paderborn verhindert haben. Ja, der SC Paderborn kommt aus der Provinz. Nicht weil Paderborn in der Provinz liegt, sondern weil die Verantwortlichen des Der SC Paderborn ist ein Provinzclub! weiterlesen

Bundesliga an Polizeikosten zu beteiligen ist falsch

Bundesliga an Polizeikosten zu beteiligen ist falsch

Die Forderung nach einer Beteiligung von Vereinen oder Fans an den Kosten für Polizeieinsätze bei Fußballspielen ist ungerecht, politisch falsch und rechtlich nicht haltbar. Für Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum, insbesondere bei größeren Menschenansammlungen zu sorgen, ist zentrale Aufgabe der Polizei und direkter, wichtiger Ausdruck des staatlichen Gewaltmonopols. Diese Leistung kann man nicht kaufen Bundesliga an Polizeikosten zu beteiligen ist falsch weiterlesen

Was die Deutschen von Neymar lernen können

Was die Deutschen von Neymar lernen können

Zuerst erschienen am 07. Juli 2014 auf Handelsblatt.com. Natürlich hat Ex-DFB-Pressesprecher Harald Stenger recht, wenn er sagt, dass Tore wichtiger sind als Tweets. Dass sich Treffer auf dem Rasen und im Netz nicht ausschließen, zeigt zum Beispiel Brasilien-Star Neymar. Der Seleção-Topstürmer liegt nicht nur in der Torschützenliste relativ mit vorn, sondern ist auch der WM-Spieler mit Was die Deutschen von Neymar lernen können weiterlesen

Harald Stenger: „Vielleicht wäre es besser, jemand twittert nicht, schießt dafür regelmäßig Tore“

Harald Stenger: „Vielleicht wäre es besser, jemand twittert nicht, schießt dafür regelmäßig Tore“

Seine DFB-Pressekonferenzen waren Kult. 2001 wechselte Harald Stenger (63) von der Frankfurter Rundschau als Mediendirektor zum Deutschen Fußball Bund. Unter seiner Führung professionalisierte der Verband seine Medienarbeit. Stenger trug vor allem während der Heim-WM 2006 und 2010 in Südafrika maßgeblich dazu bei, Image und Sympathiewerte der Nationalmannschaft zu verbessern. Trotzdem wurde sein 2012 auslaufender Vertrag vom DFB nicht Harald Stenger: „Vielleicht wäre es besser, jemand twittert nicht, schießt dafür regelmäßig Tore“ weiterlesen

Deutschlands Olympiamannschaft auf Twitter in Sochi

Deutschlands Olympiamannschaft auf Twitter in Sochi

Wirklich ausgeprägt ist das Interesse der deutschen Wintersportler an der 140-Zeichen-Kommunikation nicht. Nur 33 der 153, also gerade 21% der deutschen Winterolympioniken twitterten in Sochi. Vor den Spielen kamen sie auf zusammen auf 68.399 Follower, am Tag der Schlussfeier kommen die 33 Athleten immerhin auf fast 100.000 Follower.