Von Hessen in die Weltspitze – Erfolge made by Schüttler Waske Tennis-University

„Die Schüttler Waske Tennis-University ist ein Aushängeschild des Sports. In dieser Form einzigartig in Deutschland, hat sie sich in kürzester Zeit auch international zur Top Adresse des Tennisprofisports entwickelt. Sport ist ein wichtiger Standortfaktor und beeinflusst das soziale und wirtschaftliche Leben der Region positiv. Der Erhalt der Sportvielfalt und der Ausbau sowie Modernisierung Sportinfrastruktur in Hessen ist eine gemeinsame Aufgabe der Kommunen und des Landes Hessens.“, erklärt Daniel Mack, sportpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Auf seiner Sommertour „digital.aktiv.ökologisch.sozial“ besuchte Mack die Schüttler Waske Tennis-University in Offenbach am Main. Im Gespräch mit dem ehemaligen Davis-Cup Spieler Alexander Waske wurde deutlich, auf welch hohem Niveau hier gearbeitet wird. Einblicke in den Tennisprofialltag konnte der Grüne beim Training von Weltklassespielerin Andrea Petkovic gewinnen und der Ehrgeiz und die Freude am Sport waren bei den Nachwuchstalenten des aktuellen Jugendcamps der Akademie deutlich erkennbar.

„Spielerinnen und Spieler die zu Waske und Schüttler kommen entwickeln sich in kürzester Zeit enorm weiter. Topprofis wie Andrea Petkovic und Angelique Kerber trainieren in Offenbach und werden hier betreut. Die hervorragenden Bedingungen und das hoch effiziente Training der Tennisschmiede führen sehr schnell zu Erfolgen bei den Talenten. Petkovic und Kerber schafften es von Platz 37 und Platz 107 unter die ersten zehn der Weltrangliste.“, so Daniel Mack.

Die Tennisakademie wurde 2010 gegründet. Mittlerweile trainieren 31 Profis und internationale Trainer und Experten arbeiten in Offenbach. Die Akademie nutzt das Leistungszentrum des Hessischen Tennisverbandes und findet dort eine gute Infrastruktur mit gepflegten Außen- und Hallenplätzen, gutem ausgestattetem Kraftraum, Physiotherapie und einem Restaurant mit sportgerechter und gesunder Ernährung.

„Alexander Waske und sein Team leisten hervorragende Arbeit und tragen zu einer vielfältigen Sportlandschaft auf höchstem Niveau bei. Bemerkenswert ist die professionelle Arbeit mit dem Tennisnachwuchs während der Jugendcamps. Kinder und Jugendliche trainieren wie Profis und profitieren von der extremen Nähe zu ihren Vorbildern. Eine gelungene Leistung des Sports, die Aufmerksamkeit verdient. Gerade für Kinder und Jugendliche hat Sport einen wichtigen sozialen Charakter. Profisport wie er in der Sportstadt Offenbach praktiziert wird, hat eine positive Rückkopplung auf den Breiten- und Jugendsport. Dies muss anerkannt und unterstützt werden, nicht nur im Bereich des Fußballs.“, so Daniel Mack.

No Comments Found

Leave a Reply